Zeitungspapier als Grundlage für Zellulose

Zellulosedämmung

Wir verwenden als natürlichen Dämmstoff eine Zellulosedämmung, die aus Zeitungspapier hergestellt wird. Der natürliche Rohstoff von Zeitungspapier ist Holz, also arbeiten wir auch hier mit einem biologischen und nachwachsenden Rohstoff.

Die Zellulosedämmung wird in die fertig erstellten Dachschrägen maschinell eingeblasen, um eine optimale Verteilung und damit Wärmeschutz herzustellen.

Der Dämmstoff kann ebenfalls zur Dämmung von Decken und Wänden oder als Akkustikdämmung eingesetzt werden.

Natürlich und sicher

Bei Zellulose handelt es sich nicht nur um einen natürlichen Dämmstoff sondern auch um ein sicheres Baumaterial. Zellulosedämmung brennt nicht. Es verkohlt lediglich die äußere Schicht. Dies erwiesen Tests am Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung GmbH in Linz.

Das Einblasen von Zellulosedämmung geschieht ganz einfach. Nach unserer fachgerechten Vorbereitung blasen wir maschinell und per Schlauch die von uns angelieferten Zellulosefasern in die dafür vorgesehenen Hohlräume der Dachschrägen, Wänden oder Decken. Es handelt sich dabei immer um das gleiche Material.

Wir verwenden dafür ausschließlich Material der Firma Isozell aus Salzburg.